über mich - Lars Düsterhöft

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Privates

  • 1981 wurde ich in Berlin-Wilmersdorf geboren.
  • 2001 bestand ich das Abitur an der Marie-Curie-Oberschule.
  • Nach Zivildienst und Wartejahr studierte ich bis 2007 an der Universität Potsdam Politikwissenschaften.
  • Nicht nur um Geld zu verdienen, sondern auch weil es mir große Freude bereitete, arbeitete ich in dieser Zeit in der mobilen Hauskrankenpflege.
  • Seit 2011 bin ich verheiratet und seit Juni 2015 bin ich stolzer Papa von Julius Düsterhöft.

meine Arbeit in der SPD

Mein Weg in eine politische Organisation war und ist von dem Gedanken geprägt, für diese Gesellschaft etwas zu bewegen und voranzubringen. Nach dem Wahlsieg von Gerhard Schröder und dem sich abzeichnenden Wandel in Berlin entschloss ich mich, im November 1999 Mitglied der SPD zu werden. Jedoch war ich schnell abgeschreckt von der Partei, wie ich sie in meinem damaligen Wohnbezirk erlebte. Dort fühlte ich mich nicht angekommen.
Erst 2003, nach meinem Umzug nach Adlershof, wurde ich aktives Mitglied in der SPD Treptow-Köpenick. Hier fand ich meine politische Heimat.

Dies sind meine bisherigen Stationen in der SPD:

  • 2006 bis 2010: Vorsitzender der SPD Adlershof
  • seit 2006: Mitglied des Kreisvorstandes der SPD Treptow-Köpenick
  • seit 2006: Mitglied der Bezirksverordnetenversammlung von Treptow-Köpenick
  • 2008 bis 2014: Vorsitzender der Jusos Treptow-Köpenick
  • seit 2012: Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Soziales und Gesundheit der SPD Treptow-Köpenick
  • seit 2014: Vorsitzender der SPD Oberschöneweide

mein beruflicher Werdegang

Mein beruflicher Werdegang verknüpfte sich mehr zufällig mit der SPD. Nach meinem Studium der Politikwissenschaften an der Universität Potsdam war ich zunächst ein Jahr lang arbeitslos und jobbte in der Hauskrankenpflege. Die Bundestagsabgeordnete Mechthild Rawert bot mir dann den Einstieg in mein Berufsleben an.

  • 2008: wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Mechthild Rawert (Bundestagsabgeordnete)
  • 2008 bis 2013: Referent beim SPD-Parteivorstand
  • seit 2013: Büroleiter bei Matthias Schmidt (Bundestagsabgeordneter für Treptow-Köpenick)
zuhören, mitdenken, kümmern

Mit meiner Arbeit möchte ich dazu beitragen, dass Berlin eine Stadt für alle bleibt. Gerade in Zeiten stark anwachsender Einwohnerzahlen und steigender Preise für Wohnraum, Energie und Lebensmittel, müssen soziale Angebote nicht nur erhalten sondern ausgebaut werden. Nur so bleibt Berlin unabhängig vom Einkommen lebenswert.

Solidarität ist meine Antriebsfeder. Ich bin da für Menschen, die Hilfe brauchen, denn „Politiker“ zu sein, heißt für mich, „Kümmerer“ zu sein. Ich habe ein offenes Ohr für jeden, der das Gespräch mit mir sucht. Deshalb bin ich für Sie schon seit sechs Jahren in der SPD-AnsprechBar ansprechbar. Aber nicht nur dort! Rufen Sie mich einfach an, schreiben Sie mir oder kommen Sie mich besuchen. Ich bin für Sie da!

Copyright @ Lars Düsterhöft 2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü